Ir arriba

Feste und Events

Reisen nach Malaysia | Feste und EventsEs gibt verschiedene wichtige Feste in Malaysia, die Sie unbedingt besuchen sollten, um komplett in die Kultur dieses Landes einzutauchen. Wegen der vielfältigen Religionslandschaft, gibt es unzählige in sich völlig unterschiedliche Festivals im Laufe des Jahres.

Um die Vielseitigkeit zu feiern, rief die malaysische Tourismusbehörde das Jahr 2015 zum „Year of Festivals“ aus und wollte damit besonderes Augenmerk auf die bunten exotischen Feste in den Regionen des Landes richten.

Die Feier des chinesischen Neujahrs, dessen Datum abhängig vom Mond zwischen Ende Januar und Ende Februar variiert, leutet die jährlichen Feierlichkeiten ein. Das wichtigste chinesische Fest ist eine gute Gelegenheit, die chinesischen Einflüsse in Malaysia aus der Nähe zu erleben. Während der Festivitäten, die 15 Tage dauern, werden viele Aktivitäten wie Löwen- und Drachentänze auf den Straßen geboten, begleitet von nicht enden wollendem Feuerwerk und großen Familientreffen in den Wohnungen, die auch als „Open House“ bekannt sind.

Im April und Mai wird das nationale Wasserfestival gefeiert, mit vielen Aktivitäten rund ums Wasser: Wettkämpfe in allen nur denkbaren Wassersportarten wie Kayak-Fahren, Segeln und Fischen sowie Sandburgen-Wettbauen oder Unterwasser-Schatzsuchen können Sie aus unzähligen Angeboten wählen und auch teilnehmen.

Buddhas Geburtstag, bekannt als „Wesak“, wird im Mai gefeiert. Die Tempel werden landesweit geschmückt, Opfergaben dargebracht und gebetet, um die Ahnen zu ehren sowie Familie und Freunde zu schützen.

Von der islamischen Bevölkerung wird der “Hari Raya Puasa”, das Ende des Ramadans, lang ersehnt. Muslime ziehen sich ihre besten Kleider an, putzen die Häuser, stellen Lichter auf und begehen das Ende des Fastens mit einem großen Festessen, zu dem die Familie aus allen Teilen des Landes und der Welt zusammen kommt. Deshalb kann es lokal zu Verkehrsproblemen kommen, es lohnt sich aber trotzdem, dieses große Fest in einer der muslimisch geprägten Städte zu erleben.

Im September wird von der chinesisch-stämmigen Bevölkerung das “Mooncake Festival” gefeiert, auch Laternenfest genannt. Im Vorfeld werden Papier-Laternen gebastelt, Mooncakes an Familie und Freunde verschenkt, um dann zum Feiertag in den Familien zusammen zu kommen, die köstlichen Mooncakes zu essen und den Vorfahren zu gedenken. Draußen wird der Mond betrachtet und die Kinder machen Laternenumzüge, zu denen sich auch gern die nicht-chinesischen Nachbarn gesellen.

Mit dem „Deepavali“ oder Lichterfestival nähert sich das Jahr mit einer Feier der Hindus im Oktober/November dem Ende. Wie auch die Feste anderer Glaubensrichtungen, beginnt dieses mit einem großen Hausputz, Wohnungen und Straßen werden geschmückt und in den Häusern wird gekocht und gebacken, denn dieses Fest ist auch ein wichtiges Familienfest, zu dem alle zusammen kommen. Es wird gemeinsam gegessen z.B. das typische süße Gebäck „Sel Roti" oder „Karanji". Es werden hunderte von kleinen Öllampen aus Ton angezündet um den Sieg vom Guten über das Böse und das neue Jahr zu feiern. 

Zu Weihnachten und Silvester wird es dann ein letztes Mal bunt und laut. Die Straßen und Shoppingmeilen werden mit bunten Lichtern und riesigen Tannenbäumen geschmückt. Überall warten Schnäppchen auf kauffreudige Kunden und Musik tönt durch die Straßen. So besinnlich wie in Deutschland geht die Vorweihnachtszeit nicht vorüber. WEr aber ein etwas wärmeres und aufregenderes Weihnachtsfest erleben möchte, sollte es nicht verpassen durch die Straßen von Kuala Lumpur zu schlendern.

Musik und Tanz gehören zu jeder malaysischen Feierdrücken dazu. Sie sind ein perfekter Ausdruck des multikulturellen Erbes. Eine besondere Show bieten die "authentischen Tänzer" der einheimischen Stämme wie den "Orang Asli". Musik und Tanz folgen einem ganz eignen Rhythmus. Sie scheinen direkt in den Körpern der Tänzer zu entstehen und stellen voller Leben die Bedeutung ihrer einzigartigen Heimat dar.
Zwei traditionelle Arten von Orchestern spielen bei diesen Festlichkeiten eine Rolle. Das Gamelan-Orchester besteht hauptsächlich aus Metallophonen, Gongs und Trommeln und wird ab und zu durch Flöten, Saiteninstrumente und Gesang erweitert. Das Nobat-Orchester kommt bei wichtigen religiösen und staatlichen Feiern zum Einsatz, betehend aus einer Trommel, einer Nafiri-Flöte und zwei Nobat-Trommeln.

Seinen musikalischen Höhepunkt findet das Jahr zum Borneo Rainforest World Music Festival, zu dem mehr als 30.000 Fans der Weltmusik erwartet werden.

Wir weisen Sie auf die Nutzung von Cookies hin um die Navigation auf dieser Webseite zu erleichtern, nötige Sicherheitsstandards einzuhalten und Nutzungsdaten für die Weiterentwicklung zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite geben Sie hierzu Ihr Einverständnis.